M

At sit eleifend efficiendi, utroque forensibus vel eu. Eros mandamus ad nam. Ad natum virtute pro, dicit scripserit nec cu et qui dicat.

Follow me:
Insta       Fb

Richard Schütz, Deja Vu, 2012 Fotografischer Pigmentdruck auf auf Papier, 707x86cm
Richard Schütz, way out leads way in #05, 2013 - 2015, Duotone Fotografie, 17x13cm
Richard Schütz, way out leads way in #06, 2013 - 2015, Duotone Fotografie, 17x13cm

Richard Schütz
www.richardschuetz.de

RICHARD SCHÜTZ

Die absolute Abwesenheit manifestiert sich in totaler Gegenwärtigkeit; ihre Differenz ermöglicht das Spektrum des Relativen. Nachts sind nicht alle Katzen grau; sie spielen die Indifferenz - wie mit einer Maus ... aus.

1965 geboren in Frankfurt am Main, lebt und arbeitet seit 1988 in Berlin

Ausbildung

Seit 2008 Kurator in Kunstausstellungsprojekten im In- und Ausland
2003 – 2010 Lehre an der Akademie der Sammlungen und Museen zu Berlin (SMB)
1986 – 1993 Studium der Bildenden Kunst, Kunsthochschule Kassel, Royal College of Art, London, Universität der Künste, Berlin bei Prof. Rebecca Horn

Ausstellungen

2018 Der Schein der Dinge, Scotty Enterprise, Berlin
2018 SW Gruppenausstellung, Berlin-Weekly, Berlin
2017 DIORAMA, Ausstellungsserie Changes on the Fly, Projektraum Spor Klübü, Berlin (solo)
2017 The Real Estate Show Extended / Berlin, c/o Kunstpunkt, Berlin
2017 Vergänglichkeit, Festival Kunst am Spreeknie / Studio Röhrborn, Berlin
2016 How to find true love and happiness in the present day, Gallery Bikini Berlin
2016 Oortsche Wolke @ Projektraum km9, Trier
2016 BLANKS, Kulturzentrum Haus am Lützowplatz, Berlin
2015 RIZOMA, Museo do Estado do Pará (MEP), Belém, Brasilien
2014 In a Wilderness of Mirrors. Galerie Ursula Walter, Dresden
2014 Entwicklung. Galerie Ursula Walter, Dresden
2013 Twilight Zone, Kunstverein Tiergarten, Berlin
2013 Refuge Project, 20th Culture Festival, Milos, Griechenland
2013 Remix, 10 Jahre Spor Klübü, Berlin