M

At sit eleifend efficiendi, utroque forensibus vel eu. Eros mandamus ad nam. Ad natum virtute pro, dicit scripserit nec cu et qui dicat.

Follow me:
Insta       Fb

MANIPULATING THE ARCHIVE, Katja Pudor, Installation, 2018
URANIA UNIVERSUM, Katja Pudor, Vinylcut, 230 x 150 mm, 2018

Katja Pudor

www.katjapudor.de

Die Installation „Manipulating the archive“ verbildlicht die Vorstellung, Vergangenheit und Gegenwart zugleich sichtbar zu machen, indem Überlagerungen von Denk- und Handlungsstrukturen im Sinne einer Archäologie der Gegenwart aufgedeckt, unterschiedliche Sedimente von Erinnerungen, Bedeutungen und Referenzen freigelegt und in den künstlerischen Prozess eingearbeitet werden

URANIA UNIVERSUM
Die Arbeiten sind auf Seiten des in der DDR erschienenen Jahrbuches von 1968 gedruckt. Mit jedem Druckvorgang, mit eigens dafür hergestellten Druckplatten, werden die ursprünglichen Informationen verdeckt und in der Überlagerung grafischer Strukturen mit neuem Inhalt gefüllt.

KATJA PUDOR

In meinen Zeichnungen, Druckgrafik, Installationen und Performances arbeite ich an der Verdichtung des Formalen und an der Konzentration auf das Wesentliche. Mittels der (nicht-) farblichen Gegenpole Weiß und Schwarz, dem markantesten Kontrast, lege ich, im Sinne einer Archäologie der Gegenwart, unterschiedliche Sedimente von Erinnerungen, Bedeutungen und Referenzen frei und arbeite diese in den künstlerischen Prozess ein.

1965 geboren in Berlin, lebt und arbeitet in Berlin

Ausbildung

2005 Meisterschülerin
1998-2004 Kunsthochschule Berlin Weißensee, Malerei bei Katharina Grosse und Michael Bach

Ausstellungen

2018 Blick Fang, 3. Jahresausstellung, Kunsthaus Kaufbeuren, Kaufbeuren / D
2018 on painting #2, curated by Katja Windau, Galerie Bridget Stern, Hamburg / D
2018 Am Wasser, curated by Yumiko Albrecht and Oliver Möst, Galerie KOHI, Atelierhaus rs20, Berlin / D
2018 S W Gruppenausstellung, Berlin - Weekly, Berlin / D
2018 100, Galerie Axel Obiger, Berlin / D
2017 Heimat..?, Deutscher Künstlerbund, Projektraum, Berlin / D
2017 Archaeological records, berlin-weekly, Berlin / D (solo)
2017 DELIKAT 17, Galerie Neu Deli, Leipzig / D
2017 Black Box, boeckercontemporary at Faux Mouvement, Centre d’art contemporain, Metz / F
2016 Wechselraum, Deutscher Künstlerbund, Projektraum, Berlin / D
2015 _verbindungen, TRANSFORMATION IV, Temporäre Galerie am Campus Rütli, Berlin / D
2014 Die Kunst der Intervention III, Lichtenberg Studios, 2013, Galerie im Ratskeller, Berlin

Förderungen

2016 Arbeitsstipendium Bildende Kunst, Schloß Wiepersdorf
2016 Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg
2015 Artist in Residence, HOTELPUPIK, Österreich