M

At sit eleifend efficiendi, utroque forensibus vel eu. Eros mandamus ad nam. Ad natum virtute pro, dicit scripserit nec cu et qui dicat.

Follow me:
Insta       Fb

Virginie Mossé Partial Memories 1 (das große Draußen), 2018/2019 Kopfsteinpflaster (Granit), 9x10x10cm, Lautsprecher, Mp3 Player, Sound-System, Bewegungsmelder, Säule, 10x11x120cm
Virginie Mossé Partial Memories 1 (das große Draußen), 2018/2019 Kopfsteinpflaster (Granit), 9x10x10cm, Lautsprecher, Mp3 Player, Sound-System, Bewegungsmelder, Säule, 10x11x120cm
Virginie Mossé Partial Memories 1 (das große Draußen), 2018/2019 Kopfsteinpflaster (Granit), 9x10x10cm, Lautsprecher, Mp3 Player, Sound-System, Bewegungsmelder, Säule, 10x11x120cm
Virginie Mossé White-Serie, 2018-2019 12/25 Lithographien auf rives-arches Büttenpapier, 35x51x4cm
Virginie Mossé White-Serie, 2018-2019 12/25 Lithographien auf rives-arches Büttenpapier, 35x51x4cm Detail
WHITE-SERIE, 8/25 KRISENZELLE, Virginie Mossé, 25 Lithographien auf rives-arches Büttenpapier im Holzrahmen, 35x51x4cm, 2018-2019

Virginie Mossé

studiovirginiemosse.tumblr.com

 

Virginie Mossé arbeitet in verschiedenen Medien mit einer konzeptuellen Herangehensweise an dem Mythos “Moderne” und dessen fiktionale Grenzen. Der Widerspruch zwischen modernem Mythos und wirksamer Realität zeigt sich für sie in den Gegensätzen ewig-neu.

 

SINGENDER STEIN
PARTIAL MEMORIES 1, (le grand dehors, das große Draußen), 2019

Wenn sich ein Ausstellungsbesucher in die Nähe des Steins bewegt, wird aus seinem Inneren ein lateinisches Lied (Mozart Lacrimosa) abgespielt, als ob ein Chor im Stein singt.

WHITE-SERIE

25 Lithographien auf rives-arches-Büttenpapier
im Holzrahmen, 35x51x4cm,
2018-2019

8/25 KRISENZELLE

Mit Sätzen, die aus Texten der zeitgenössischen Philosophie, Anthropologie, Soziologie oder aus den Wissenschaften (Physik, Atomphysik, Quantenmechanik etc.) stammen, hinterfragt Virginie Mossé mit den Mitteln der Bildenden Kunst die Gültigkeit der Sprache als Zugang zur Realität. Inhaltlich werden die Sätze isoliert auf einen Erkenntnisgewinn überprüft.

VIRGINIE MOSSÉ

Schwarz und Weiß ist das nackte Konzept, die Form bzw. die Idee in Reinform, nach Malevitch, der sagte, dass eine Komposition zuerst schwarz und weiß ist. Die Farbe nimmt, falls sie benutzt wird, eine zusätzliche konzeptuelle Funktion an, findet Verwendung als Symbol.

1977 geboren in Frankreich, lebt und arbeitet in Berlin

Ausbildung

1998-2001 Ecole supérieure des Beaux Arts de Cornouaille Quimper (FR), Diplom (DNAP-DNSEP)
2002-2004 Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe (D) bei Pr. Kaminski

Ausstellungen

2019 Outmoded* (* up to date, futuristic, atemporal, nonexistent, or permanently), Nachtspeicher, Hamburg
2019 no pattern save what we imagine, Nosbaum Reding, Luxembourg
2018 Slow art month, Virginie Mossé with Albrecht Dürer, Mayeur Projects gallery, Las Vegas New-Mexico, USA (solo)
2018 All’idea di quel metallo, VDB Berlin
2018 SW Gruppenausstellung, Berlin Weekly, Berlin
2017 Teasures, Mayeur Projects Gallery, Las Vegas New-Mexico, USA
2017 Werke der Sammlung Haupt, Mannheimer Kunstverein
2016 Time as a desert, Mayeur Projects Gallery, Las Vegas New Mexico, USA (solo)
2015 Experimentum Mundi , Centre-Culturel-Multi-Média du Mas d’Azil, France (solo)
2015 Sammeln wie gedruckt, Sammlung Hartmann, Städtiche Kunstsammlungen
2014 The venue of P II, Galerie Heinz-Kramer, Hamburg
2014 Al.le.go.ry, (The symbol’s errant allegory, a story of definitions in visible form), Berlin-Weekly
2014 The venue of P II, Galerie Heinz-Kramer, Hamburg
2014 Money Works Part 2, Haus am Lützowplatz, Berlin
2013 Who’s afraid of colour! Hamburg Art Week , Galerie Kramer Fine Art, Hamburg (solo)

Förderungen

2015 3 Monaten, Residenz-Stipendium in Caza D’Oro, centre international d’art contemporain, France
2014 Materialzuschuss, Käthe-Dorsch-Stiftung, Berlin
2011 3 Monaten in Residenz in Künstlerhaus Vorwerkstift, Hamburg
2006-07 Atelierstipendium Ministerium Kunst u. Wissenschaft, Baden-Württemberg

Sammlungen

Sammlung Haupt, Berlin
Sammlung Andrea Von Goetz, Hamburg
Sammlung Gerhard Hartmann, Landau (BW)
Collection d'entreprise Christian Mayeur, France
Zahlreiche Arbeiten befinden sich in Privatsammlungen in Deutschland und in Frankreich.